BEWERTUNGEN
 

Immobilienbewertung

Das Immobilienportfolio wird extern bewertet. Die Bewertungen erfolgen einerseits beim Kauf sowie nach Fertigstellung von Umbauten, Renovationen oder Sanierungen. Bestandesobjekte werden in einem festgelegten Turnus auf ihre Werthaltigkeit überprüft.

 

Bewertungsgrundsätze

Anlageliegenschaften

Anlageliegenschaften sind Liegenschaften, die gehalten werden, um langfristige Mieterträge und Wertsteigerungen zu erzielen.

Neuakquisitionen werden zum Anschaffungswert (inkl. Transaktionskosten) erfasst. Nach der erstmaligen Erfassung werden die Anlageliegenschaften zum Buchwert bilanziert. Die Buchwerte werden in einem festgelegten Turnus durch eine externe, unabhängige Liegenschaftsbewertungsfirma bestimmt. Ist dieser Wert tiefer als der Buchwert, so wird nach dem Niedrigstwertprinzip der tiefere Wert bilanziert. Für die Bewertung der Aktien wird der innere Wert bestimmt (Marktwertbetrachtung).